Klausurenphase - Mein Leben, meine Hobbies, meine Freunde

Letztens habe ich mit einer Freundin, die an einer öffentlichen Universität in Deutschland studiert, gesprochen: Bald kommen die Klausuren.

Sie wäre unglaublich im Stress. 4 Klausuren in den nächsten 4 Wochen.
------
Oha welch ein Stress!

Ich wollte da nicht direkt erwähnen, dass ich in einer Zeitspanne von 10(!) Tagen 12 Klausuren schreibe. (Von den 3 Hausarbeiten abgesehen).

Vielleicht können wir uns ja mal auf ein Käffchen treffen.

Einen Moment, ich schaue mal in meinem Terminkalender nach... Ja, Ende September hätte ich vielleicht Zeit...
Da war sie ersteinmal Baff.
Der Nachteil des Privatstudententums, der aus rund 40 Pflicht-Wochenstunden besteht, ist, dass Beziehungen scheitern, Freunde vernachlässigt werden und das man dem Burn Out Syndrom nahe steht.
Hätte ich das gewusst, dann hätte ich mich wahrscheinlich NICHT für diese Art des Studiums entschieden. Tja, Pech gehabt. Jetzt bin ich hier, jetzt ziehe ich es auch durch. Denn das Studium wird sich laut meiner Hochschule ja schließlich auszahlen. (Das hoffen zumindest diejenigen, die sich ihr Studium selbst finanzieren und nicht auf Papi's Unternehmen setzen könne.)

Darauf werde ich mal lernen. Denn am Mittwoch kommt die nächste, wunderbare Klausur, die meine ohnehin prallgefüllten Tage, aufpeppt.

Au revoir, 

Euer Privatstudent.

22.6.09 19:46

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen